Freitag, 8. Juli 2016

Schwitzen in der Hitze

Hallo meine Pfotenfreunde,

Es ist warm drau├čen! Sehr warm!
Einerseits freue ich mich sehr, dass endlich Sommer ist. Auf der anderen Seite musste es nicht direkt so hei├č werden.
Also was tun wir nun? Elvis verkraftet die W├Ąrme eigentlich ganz gut. Das kann daran liegen, das er die B├╝rde der Unterwolle nicht zu tragen hat, oder es einfach an seinem Naturell liegt.
Doch was tue ich um Ihm dennoch ein bisschen Abk├╝hlung zu verschaffen? Was mag Elvis am Liebsten von M├Âglichen Abk├╝hlen? Und was ist zu tun falls es zum Notfall kommt?
Zuerst die sch├Ânen Dinge des Lebens und dann der Rest.

Am Besten kommt das k├╝hle Bettchen an!

Hierf├╝r nehme ich ein oder zwei K├╝hlakkus aus dem Gefrierfach und lege es unter das Kissen seines Lieblingsbettchens. Dies k├╝hlt angenehm durch und verschafft so ein k├╝hles Pl├Ątzchen zum Ausruhen. 

Doch Aufgepasst! Wenn Ihr diesen Tipp folgen m├Âchtet, achtet darauf, dass das Kissen des Hundebettchens dick genug ist, euer Liebling soll sich schlie├člich nicht verk├╝hlen. Denn zu kalt ist auch nicht der richtige Weg! 

Eine weiter M├Âglichkeit, bei Elvis leider nicht so beliebt, ist Hundeeis!

Viele Hunde m├Âgen die k├╝hle Schleckerei. Man findet im Netz sehr viele Rezepte zur eigenen Herstellung, ein Kauf im Supermarkt ist daher nicht wirklich notwendig. Abgesehen davon, wisst ihr gleich was drin ist und k├Ânnt auf individuelle Geschm├Ącker und Befindlichkeiten eurer Fellnase eingehen. Der Hauptbestandteil der meisten Eisrezepte ist Joghurt, daher hier ein kleiner Tipp von mir: verwendet Soja- Joghurt. Denn die allermeisten Hunde entwickeln nach dem „Abstillen“ eine Laktoseintoleranz, die zu unsch├Ânen Durchf├Ąllen f├╝hren kann. Also wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, greift auf Soja- Produkte zur├╝ck. 

Was tun wir sonst noch?

Wir gehen meist in der Fr├╝h und/oder am Abend gassi. Warum ist uns allen klar und ich denke das machen die Meisten von euch nicht anders.
Falls wir doch mal rausgehen, stellen wir immer sicher, das wir ein Flasche Wasser f├╝r Elvis dabei haben. Den Napf vergessen wir meistens,aber aus der Hand trinken ist auch ok ;)

Oftmals findet sich auf unseren Gassirunden auch ein Bach, oder ein  Teich, oder ein See, oder ein Fluss. Elvis k├Ânnte sich also auch auf diesem Weg Abk├╝hlung verschaffen, indem er eine Runde schwimmen geht. Macht er zwar nur selten, aber es soll schon vorgekommen sein.
Es ist auch naheliegend, den Spaziergang so zu w├Ąhlen, dass man nicht durch die pralle Sonne wandert, sondern viel Schatten hat. Der Wald bietet sich hierf├╝r an. Ja Kornfelder haben ihren Reiz, aber sind doch im Herbst erst so richtig sch├Ân.

Doch was tun wenn der Ernstfall eintritt und ihr habt das Gef├╝hl eure Fellnase steht kurz vor dem Kollaps! Oder er erleidet gerade einen Hitzschlag.

In so einem Fall hei├čt es Ruhe bewahren! Den ihr wisst eure Aufregung ├╝bertr├Ągt sich auf den Hund und das w├Ąre mehr als kontraproduktiv.
Versucht ihn jetzt schnellstm├Âglich in eine k├╝hlere Umgebung zu bringen, Keller, Badezimmer oder Schlafzimmer und k├╝hlt ihn dann weiter ab.
Die einfachste M├Âglichkeit der Abk├╝hlung ist, ihr schnappt euch ein Tuch, oder ein Decke und feuchtet diese gut durch und legt diese ├╝ber euren Liebling.
Aber ACHTUNG nicht mit eiskaltem Wasser n├Ąssen, handwarm reicht vollkommen aus. Weiter solltet ihr seine Pfoten anfeuchten, die Abk├╝hlung der Pfoten ├╝bertr├Ągt sich St├╝ck f├╝r St├╝ck auf den ganzen Hund. Auch wenn er sich erholt hat, lasst ihn gut und gerne noch ein bissl im Wasser stehen, das unterst├╝tzt die Regeneration und hilft dem Kreislauf in Schwung zu halten.
Bitte ├╝bersch├╝ttet den Hund NIEMALS mit kaltem Wasser. Dies f├╝hrt zu einem weiteren Schock und zu einer raschen Verschlimmerung  des Zustandes oder kann sogar zum Herzstillstand oder Tod f├╝hren.

Arbeitet euch bei einem Hitzschlag von unten nach Oben. Also von den Pfoten langsam ├╝ber den ganzen K├Ârper. Damit tragt ihr der langsamen kommenden Hitze Rechnung und k├╝hlt langsam wieder runter.

Weiterhin solltet ihr eurem Hund Wasser zur Verf├╝gung stellen. Das hei├čt wenn Ihr die Decke anfeuchten geht, nehmt gleich einen Napf Wasser mit!
Der Hund kann und soll jetzt so viel Wasser wie M├Âglich zu sich nehmen, aber ACHTUNG nicht zu schnell. Neigt euer Liebling zum schlingen, gebt ihm das Wasser Schluck f├╝r Schluck. Der Wasserhaushalt des K├Ârpers muss langsam wieder aufgef├╝llt werden. Abgesehen davon, kann bei einem ├╝berhastetem saufen Wasser in die Lunge gelangen, was widerum schlimme Folgen haben kann.

Bitte nehmt schnellstm├Âglich Kontakt zu eurem Tierarzt auf. Er kann euch hilfreiche Tipps geben um den Zustand eures Lieblings einsch├Ątzen zu k├Ânnen, das ihr ihn schnellstm├Âglich aufsuchen solltet versteht sich sicher von selbst.

Wollen wir hoffen das es unseren Fellnasen immer gut geht und ein Notfall nicht eintritt!

Auch hier der Appell: Lasst Eure Hunde nicht im Auto! Auch nicht mit Spalt am Fenster! Lasst eurem Schatz lieber daheim, wenn ihr wisst ihr k├Ânnt ihn nicht ├╝berall mit nehmen! Allein ist besser als der Hitzekammer Auto! 

Ich hoffe Ihr k├Ânnt die sch├Ânen tage genie├čen und unsere Tipps haben euch ein wenig weiter geholfen!

Volle Pfotenpower vorraus!

Dienstag, 28. Juni 2016

Tauschpaket

Hallo liebe Pfotenfreunde,

heute geht es um eine tolle Sache! Tauschpakete! ├ťberraschungen! Ja, ich liebe ├ťberraschungen! Aber f├╝r alle die nicht genau wissen worum es geht.

Wir haben eine Freundin in Amerika. Ich werde sie und Rex, Ihren Yorkie bald genauer vorstellen. Sie und ich haben uns ein ├ťberraschungspaket geschickt.
Das hei├čt wir haben vorher ausgemacht, wieviel Geld wir ausgeben m├Âchten und was wir rein legen m├Âchten. In Unserem Fall handelt es sich vorwiegend um Sachen f├╝r die Hunde und ein bisschen landestypische S├╝├čigkeiten f├╝r uns Frauchen.

Unser Paket ist dieser Tage schon eingetroffen und ich m├Âchte euch den Inhalt nicht vorenthalten.
Da ich alles toll finde.



Hier seht Ihr alles was f├╝r Elvis in dem Paket war, mit den S├╝├čigkeiten m├Âchte ich euch jetzt nicht den Mund w├Ąssrig machen :)
Falls ihr es dennoch sehen wollt, lasst einen Kommentar da, dann wird das sofort nachgeholt und ich gebe ein ausf├╝hrliches Feedback.

Also was haben wir da?
Ich starte oben links: 2 gro├če T├╝ten Leckerli! Einmal Honig und H├╝hnchen und einmal etwas mit Bacon Geschmack. Beide wurde  getestet und f├╝r gut befunden, wobei Lassies Version besser abgeschnitten hat.
Dann gab es 2 Halst├╝cher mit Snoopy drauf. Diese m├╝ssen aber erst eingetragen werden. Aber toll sind sie jetzt schon.
Gleich daneben seht Ihr das Tollste aus dem Paket: eine Krawatte!!! Ich finde sie super! Damit macht ein kleiner Hund schon ziemlich was her.

Na was sagt ihr? sieht doch super aus, oder?

Dann gab es noch diverses Spielzeug, einen Snackball, bei dem man einstellen kann wie leicht die Goodies rausfallen und ein Tier. ich glaube es ist ein Waschb├Ąr. 

Ich glaube alle Sachen die wir bekommen haben, sind so in der Form noch nicht in Deutschland erh├Ąltlich. Daher freue ich mich besonders, weil mit diesem Tausch immer etwas einzigartiges bei uns eintrifft.

Was wir geschickt haben, kann ich leider noch nicht verraten, da unser Paket noch nicht angekommen ist. Aber ich Frage Reannon ob sie einen Gastbeitrag verfassen m├Âchte. 

So meine Freunde. Vielleicht habt Ihr auch mal Lust auf ein Tauschpaket?! Dann lasst euch nicht aufhalten, in jedem Fall werdet ihr viel viel Spa├č haben!

Ich w├╝nsche Euch eine sch├Âne Woche und volle Pfotenpower voraus!



Mittwoch, 22. Juni 2016


Hallo meine lieben Pfotenfreunde,

heute werde ich mal kommerziell. Hier ist meine Wunschliste von Dingen, die ich einfach gern testen w├╝rde oder einfach nur gern haben m├Âchte weil sie sch├Ân und/ oder praktisch sind.

Falls jemand Erfahrungen mit der ein- oder anderen Sache gemacht hat, bin ich gespannt sie zu h├Âren bzw. w├╝rde mich sehr freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren eure Meinung hinterlasst.

 



Oben links:      Thundershirt, da ich immer mal w├Ąhrend der Autofahrt, oder bei lauten knallartigen Ger├Ąuschen Angst bekomme, liest sich dieses Shirt nicht schlecht und es sicher einen Test wert, was meint Ihr?

Mitte links:      Schaut euch dieses Bett an!!! Es sieht doch unfassbar bequem aus! Ich schlaf zwar gern bei Frauchen, aber das w├Ąre doch was!

Unten links:     Manchmal ist mein Hunger nicht so gro├č, daher Napf mit Deckel! Super!

Oben rechts:   Ich gebe zu das ist ein Wunsch von Frauchen. Sie f├Ąnde es sehr praktisch, mich dort reinsetzen zu k├Ânnen, gerade wenn wir unterwegs sind, wo viele Menschen sind. denn in meiner Tasche werde ich oft angerempelt, das hei├čt Frauchen ist fast doppelt so breit. Hier wird sie einfach nur ausladend ( nicht falsch verstehen J ) Oder auch f├╝r unsere Wandertouren w├Ąre das doch sicher ein guter Platz f├╝r mich zum Ausruhen.
Unten rechts: Ball spielen! mehr sag ich nicht J

Montag, 20. Juni 2016

Leine?! Was ist das?


Heute geht es um ein Thema das f├╝r Hundebesitzer sehr wichtig ist. Aus diesem Grund f├╝hren wir ein kleines Interview mit Elvis und seinem Frauchen.
Wer den Beiden auf Instgram, Twitter oder Snapchat folgt, sieht Elvis in der Regel ohne Leine durchs Leben spazieren. Das ist doch eher ungew├Âhnlich. Gerdade weil Elvis ein kleiner Yorkshire Terrier ist, die Betonung liegt hier auf Terrier. Da betritt er auch schon mein B├╝ro. Ich hab die Beiden zu mir eingeladen. Fein herausgeputzt, mit seinem Strassbesetzten Halsband, macht er seinem Namen alle Ehre. Ich glaube er hat heute gute Laune, ein kleines Leckerli gibt es dennoch im voraus.




Elvis, du bist ein kleiner aufgeweckter Wirbelwind, wie kann es sein das du ohne Leine durchs Leben spazierst? ( Frauchen ├╝bersetzt)

Das ist eine sehr gute Frage. N├Ąchste Frage bitte!
Nein das war ein Scherz. Ich beantworte die Frage nat├╝rlich.
Allerdings kann ich nicht mehr sagen als: Ich wei├č es nicht genau. Wir haben von Anfang an keine Leine gebraucht. Frauchen und ich sind seit meinen ersten Lebenswochen ein gutes Team. Ich wandle auf Ihren Pfaden, entferne mich nur wenige Meter von ihr. Es war nie ein gro├čes Thema.

Aber kann es dir nicht einmal passieren, dass du auf andere Hunde triffst oder in Situationen kommst, in denen du lieber eine Leine h├Ąttest?

Ja nat├╝rlich, hier in meiner Heimatstadt gibt es sehr viele Hunde. Aber die interessieren mich nur bedingt. Vielleicht ist mal eine nette H├╝ndin dabei, aber dann schn├╝ffeln wir uns an, sagen "Hallo" und dann geht jeder wieder seiner Wege.
Nein, ich bin nicht wrklich scharf darauf eine Leine zu tragen bzw. angebunden zu werden.

Bist du noch nie auf einen Hund getroffen der dich nicht mochte?

Doch, doch, da ist es bei uns wie bei euch Menschen, ab und an kann man einen gar nicht riechen, oder er dich nicht. Aber treffe ich auf so jemanden, sehe ich zu das ich direkt bei Frauchen laufe oder mache den gr├Â├čtm├Âglichen Bogen um ihn herum.  So kommt man gar nicht erst in komische Situationen.

Aber wenn der Andere auch ohne Leine ist und es auf dich abgesehen hat?

Das k├Ânnen ganz sch├Ân prenzlige Situationen sein, aber hier ist mein Frauchen sehr schnell zur stelle und ich wei├č ja auch wie man sich als Hund benimmt und welche K├Ârpersprache ich einsetzen muss um einen Anderen in seine Schranken zu weisen.
Nitz desto trotz gab es schon Situationen in denen mich Frauchen "retten" musste. Aber um dies vorwegzunehmen, dies waren meist Ereignisse, die von einem Herrchen provoziert worden sind.

Wenn ich ein kleine Geschichte anbringen darf?

Ja klar, gern!

Vor einiger Zeit sind wir spazieren gegangen, ein etwas gr├Â├čerer Mischling spielte mit seinem Herrchen auf der Wiese. Ich blickte mal kurz hin, wer da rennt und was los ist um dann meine Runde fortzuf├╝hren. Auf einmal h├Âre ich nur eine Stimme:" Ach schau mal XY (Elvis weiss den Namen des Gegners leider nicht mehr) der kleine Hund dort!" Ich konnte mich kaum in Position bringen, da war der XY schon ├╝ber mir, ihr k├Ânnt mir glauben, der wollte nicht spielen! So schnell wie der Andere auf mir war, hatte Frauchen ihn auch schon von mir gezogen und hat ihm gezeigt wer der Boss ist. Das hei├čt sie ist Rudelf├╝hrer- m├Ą├čig eingeschritten. Hat dem Anderen nicht weh getan sondern einfach unserePosition klar gemacht. Ihr wisst ja wie das l├Ąuft. Wenn nicht, fragt Frauchen, dann kann sie das erkl├Ąren.

Frauchen: Ja gerne, hinterlasst einfach einen Kommentar, dann wei├č ich bescheid und schreibe einen Post dar├╝ber.

Auf jeden Fall, lag hier der Fehler bei dem Herrchen unseres Gegners. Er spielt mit seinem Hund und schickt ihn dann auf mich. Ist doch klar das ich dann als potentielle Beute gesehen werde und nicht als Spielkamerad. Zudem bin ich auch kleiner als manch anderer Hund, so dass einige 2x hinschauen m├╝ssen. Aber das ist ein anderes Thema.

Also ist dir noch nie etwas passiert?

Nein, noch nie. Und wie du an meine Geschichte gesehen hast, Frauchen und ich sind immer so nah zusammen, das sie eingreifen kann. Oftmals sieht sie herannahende Hunde schon vor mir und stellt sich von vorn herein zwischen uns. Sie schaut dann immer wie die K├Ârpersprachen des Hundes ist und wie sein Herrchen agiert. Solche "├ťberraschungsangriffe" sind dann, zum Gl├╝ck, sehr sehr selten.

Hast du keine Angst vor der Zukunft?

Nein, bisher sind wir ganz gut gefahren mit unserer Taktik. Nat├╝rlich kann man nicht ausschlie├čen das mal etwas passiert, aber ich kann auch nicht in die Zukunft schauen. ( grinst fr├Âhlich)

Was ist wenn ihr an Orte kommt, bei denen ausdr├╝cklich eine Leinenpflicht gefordert ist?

Dann haben wir immer eine Leine dabei.
Und ich habe ja auch immer ein Halsband an, so dass wir da auch immer auf der sicheren Seite sind.

Ihr habt ja meine liebsten Modelle fotografiert, die k├Ânnt ihr den Lesern ja pr├Ąsentieren.

Das machen wir!


Wie gef├Ąllt es dir denn, an der Leine zu gehen, wenn du es nur so selten tust?

Ach, wenn es sein muss, muss es wohl sein. Es ist okay! Aber von m├Âgen kann man da auch nicht sprechen. Manchmal laufe ich extra kreuz und quer um Frauchen herum. Sie macht dann immer witzige Piruetten um sich aus der "Verleinung" zu l├Âsen.

Frauchen: Ich wusste schon immer, dass du das mit Absicht machst!

Wenn noch jemand dabei ist, Herrchen oder Freunde, dann gebe ich mir M├╝he und laufe meistens zwischen ihnen. Aber auch sonst mache ich mir nicht die M├╝he auf einer bestimmten Seite von Frauchen zu laufen.

Ihr lebt ja in einer Stadt, wie ist das an den Stra├čen, oder wenn viele Leute unterwegs sind?

Ich glaub ich hab schon gesagt, das ich immer in der N├Ąhe von Frauchen laufe?! Genauso ist das an der Stra├če. Auch dort laufe ich immer bei ihr. Und wenn ich schn├╝ffel, dann gehe ich in der Regel auch immer an der Hausseite entlang, so dass ich mit den heran nahenden Autos kaum etwas zu tun habe.
Au├čerdem bin ich in einer Gro├čstadt aufgewachsen und dort habe ich schnell gelernt, das das diese krach machenden und komsich riechenden Vehikel nichts f├╝r kleine Hunde sind und ich mich am besten von ihnen fern halte.

Wie ist es wenn ihr eine Stra├če ├╝berqueren m├╝sst?

Wie ich eben schon sagte, habe ich die ersten Jahre meines Lebens in einer Gro├čstadt verbracht. Dort haben Frauchen und ich schon fr├╝h Komandos eintrainiert, die mir helfen unbeschadet durch die Irrungen und Wirren von Stra├čen zu kommen.
Ein Klares "Stop" sagt Frauchen immer, wenn wir ein Stra├če ├╝berqueren m├╝ssen und ich an der Borsteinkante stehen bleiben soll. Wenn es dann wieder los geht, sagt Frauchen "auf, auf". Meist wei├č ich aber, dass wenn sie los geht, ich 'bei Fuss' mit laufen kann. " Auf, auf" sagt sie dennoch immer. Wenn wir auf einer gro├čen Stra├če sind udn ich mich beeilen soll sagt sie immer " schnell, schnell, schnell" Dieses Kommando sagt sie dann auch ganz schnell gesprochen, so dass ich wirklich Gas gebe und ├╝ber Stra├če renne. Auf der anderen Seite angekommen, warte ich nat├╝rlich auf sie, sie ist ja dann nicht so schnell wie ich.

Frauchen: Du Schelm, du hast 4 Beine, ich nur 2!

Ja da hast du Recht, jetzt nutze ich auch meine 4 Beine und hole mir ein Leckerli ab, so ein Interview ist ja anstrengender als gedacht.
Bis zum n├Ąchsten Mal!

Damit nimt Elvis seine 4 F├╝├če in die Hand und das interview ist beendet.
Es ist doch eine Freude mit einem solch freundlichen Interviewpartner zu haben.
Die meisten Fragen sind gekl├Ąrt. Falls doch noch welche aufkommen, haben die Beiden versprochen, werden diese gesammelt und weiterf├╝hrend beantwortet! Also nix wie in die Kommentare mit Euren Fragen und ruck zuck stehen die Beiden wieder auf der Matte.

Hier im Anhang sehr Ihr die angef├╝hrten Halsb├Ąnder und Leinen.
Elvis Frauchen schreibt zu der Flexi- Leine noch einen Testbericht. So k├Ânnt ihr im voraus schon einmal abw├Ągen ob so etwas f├╝r euch in Frage kommt.

Wir w├╝nschen Euche einen sch├Ânen Tag und eine sch├Âne Woche!
Volle Pfotenpower voraus!


Mein Shitwetter- Halsband. Das trage ich nur, wenn mein Lederhalsband oder meine Strasssteine in mitleidenschaft geraten k├Ânnen ;) Aber falls Ihr es schlichter m├Âgt, sind das sehr solide B├Ąnder:
http://amzn.to/28J4DIs *


Dieses Halsband ist Elvis allt├Ągliches Halsband, daran findet Ihr seinen Tic clip ( hilft gegen Zecken) Dieses Halsband haben wir aus einer Menufaktur, es ist so leider nicht mehr erh├Ąltlich. Hier ist ein Link f├╝r den Tic Clip: http://amzn.to/28J4g0D *

 Dieses Halsband ist f├╝r spezielle Anl├Ąsse, wie Geburtstag oder wenn wir eingalden sind. Daher muss die Fliege immer mit :) Das Halsband hat Frauchen aus New York City mitgebracht. Daher ist es hier nur schwer zu bekommen.


 Das ist die Flexi- Leine. Wenn wir eine Leine nutzen, dann diese. Eine ausf├╝hrliche Beschreibung findet Ihr bald in der Kategorie: Elvis improved. Hier schonmal ein Link zu einem ├Ąhnlichen Modell:
http://amzn.to/28J3YGK *



Anmerkung der Redaktion:
mit * merkierte Links sind affiliate Links. Damit verdientes Geld kommt wohlt├Ątigen Institutionen zugute! ( dazu bald mehr)



Montag, 13. Juni 2016

Futter, Futter, Futter


Hallo Pfotenfreunde,

in unserem heutigen Beitrag soll es um meine F├╝tterung gehen.

Ja ich wei├č, das Thema findet sich in fast jedem Blog, viele k├Ânnen es nicht mehr lesen, aber da ich noch ganz am Anfang stehe mit meinem Blog, geh├Ârt es einfach dazu!

Das Thema wird immer wieder kontrovers diskutiert, der eine barft, der n├Ąchste ern├Ąhrt seinen Hund am liebsten vegetarisch ( was ich weites gehend verurteile) der n├Ąchste f├╝ttert g├╝nstiges Futter, wieder Andere geben sehr, sehr viel Geld f├╝r Premiumfutter aus, einer f├╝ttert nass, der n├Ąchste trocken.

Letztendlich muss jeder Hundebesitzer es selbst entscheiden und sehen was sein Liebling mag und was nicht.

Ich bin ein schwieriger Fresser, nicht weil ich an Unvertr├Ąglichkeiten leide, nein ich bin einfach nur w├Ąhlerisch. Frauchen versucht mich rundum gesund zu ern├Ąhren, eine gute Mischung aus allem zu finden, nur leider mache ich Ihr allzu oft einen Strich durch die Rechnung. Es wird auch schlimmer, wenn ich „ Oma“ besuche, denn sie kocht mir die besten Leckereien selbst. Wenn es nach Ihr geht, sollte Frauchen immer f├╝r mich kochen, jeden Tag. Gestern gab es z.B. leckeres Schweinefilet, ich kann euch sagen:“ seeeehr lecker“

Trockenfutter fresse ich im Notfall auch mal, aber das doch eher selten. Ich wei├č nicht ob es mir zu anstrengend ist es zu kauen (denn ich muss es tats├Ąchlich zerkleinern), oder einfach nur nicht schmeckt. Meiner Meinung nach ist es wie f├╝r euch Menschen das M├╝sli, ohne Milch, ohne Joghurt, einfach trockenes M├╝sli. Nicht sehr schmackhaft, oder? Deswegen- gehe ich nur sehr selten an mein Trockenfutter.

Wieso verurteile ich h├╝ndischen Vegetarismus?

Ganz einfach, wir sind alle kleine W├Âlfe. Was fressen W├Âlfe? Genau Fleisch! Sie gehen nicht hin und fressen euch Menschen die Getreidefelder leer, nein, sie kommen und holen eure Schafe und H├╝hner. Das allein ist schon Erkl├Ąrung genug, wie ich finde. Es gibt auch ber├╝hmte Menschen dessen Hunde so ern├Ąhrt werden, ich denke jeder kennt Paul McCartney, er f├╝ttert seinen Hunden angeblich kein Fleisch. Mit ihnen habe ich wirklich Mitleid. Denn nichts geht ├╝ber ein sch├Ânes St├╝ck Fleisch.

Mein Frauchen kauft mein Futter immer im Zoofachhandel, achtet darauf dass kein Zucker und Getreide zugesetzt ist und auch sonst die N├Ąhrwerte in einem guten Rahmen gehalten werden.

Also nicht zu viel Rohasche drinnen ist und so weiter. Wenn Ihr dazu fragen habt, kommentiert es bitte unten, dann machen wir zu diesem Thema einen extra Beitrag, denn das ist ein Thema f├╝r sich und muss ausf├╝hrlich beschrieben werden und dieser Beitrag w├╝rde wohl so lang werden, das ihr ihn niemals zu Ende lesen werdet.

Was fresse ich?

Ich bevorzuge Abwechslung. Ja das klingt jetzt  so als ob ich sehr verw├Âhnt bin, wahrscheinlich bin ich das auch, ABER Frauchen ist auch sehr streng und gibt mir kein anderes Futter, wenn ich die abendliche Portion verschm├Ąhe, dann ist das mein Pech. Somit habe ich auch einen Ausgleich aus Futter, Leckerli und meiner guten Figur.

F├╝r alle die sich jetzt Sorgen um mich machen, das m├╝sst ihr nicht! Frauchen hat es mit meiner Tier├Ąrztin besprochen und gefragt wie das ist, mit Fastentagen. Sie meint das sei gar kein Problem. Womit wir wieder bei dem kleinen Wolf angelangt sind, der ich nun mal bin. W├Âlfe finden auch nicht jeden Tag ein dickes Kaninchen. Oder vielleicht haben sie mal Gl├╝ck gehabt und ein Reh gefressen, davon zehren sie mehrere Tage!

 Ja ich lebe in einer Menschenfamilie und  bin streng genommen kein Tier aus freier Wildbahn, aber ich stamme nun mal von W├Âlfen ab. In vielen Reportagen und Forschungen kann man es nachlesen, dass die Evolution manchmal hinter her hinkt, daher ist der Vergleich zwischen kleinem Rassehund und Wolf durchaus legitim. Au├čerdem ist es bei euch Menschen auch so, gerade wenn um die Nahrungsaufnahme geht. Aber ich will nicht l├Ąstern und kein weiteres Thema anschneiden.

So nun zum Futter: Frauchen wechselt immer mal die die Fleischsorte, aber auch die Marke. Ich bevorzuge dabei: K├Ąnguru, B├╝ffel, Vogel Strau├č und vielleicht auch mal was mit Wachtel. H├Ąufig greift sie zu dem Futter im Frischebeutel, das ist gut vorportioniert und somit ist es immer frisch. Ab und an gibt es auch Dosenfutter, manche Sorten gibt es auch nur in der Dose. Damit kann ich auch leben, aber ich muss mehrfach nacheinander die Selbe Sorte fressen, womit wir wieder ein kleines Dilemma haben. Ist aber nicht schlimm, dann faste ich eben wieder einen Tag.

Meine Tier├Ąrztin meinte auch das barfen wohl die nat├╝rlichste Form der Hundeern├Ąhrung w├Ąre. Ja auch hier gibt es Kritiker, wie ├╝berall, aber sehr uns als kleine W├Âlfe, dann leuchtet das ein.

Mittlerweile gibt es auch Gesch├Ąfte, Metzger, die sich darauf spezialisiert haben. Das finde ich gut, nur konnte ich mich nicht mit dem rohen Fleisch anfreunden. Frauchen hat viel versucht, viele Tipps beherzigt, die Fleischsorten gewechselt, aber ich habe meinen Geschmack daran nicht gefunden.

Unsere Metzgerin, die ├╝brigens ausschlie├člich Hunde und Katzenfleisch vertreibt hat uns sehr viele Tipps gegeben, wie z.B. hei├čes Wasser ├╝ber das Fleisch geben um mit dem Geruch zu spielen, aber mich konnte man damit nicht aufs Kreuz legen. Letztendlich habe ich mich durchgesetzt und Frauchen hat wieder schmackhaftes Fleisch f├╝r mich gebraten. Im Gespr├Ąch haben wir dann festgestellt, dass es wohl besser ist wenn man von klein auf rohes Fleisch gef├╝ttert bekommen sollte.

Halten wir also fest, die F├╝tterung ist von Hund zu Hund unterschiedlich und jeder Mensch sollte sich ├╝berlegen wie er seinen Liebling ern├Ąhren m├Âchte. ABER, ja es gibt ein aber, es muss drauf geachtet werden, das wir gut versorgt sind, mit Vitaminen und allem was dazu geh├Ârt, dass man uns nicht zu sehr vermenschlicht und somit schwere Krankheiten und Fehlentwicklungen riskiert.

Daher egal wie viel du in das Futter investieren m├Âchtest und kannst- Hauptsache ich bin gesund und es schmeckt!  
Also lasst es euch munden und immer volle Pfotenpower voraus!

Samstag, 4. Juni 2016

Gassi gehen

Hallo meine Pfotenfreunde,

heute wende ich mich an die Jenigen, die dar├╝ber nachdenken einen Hund zu kaufen oder bereits einen haben. Wobei ersteres wohl zutreffender ist.

Der Anlass f├╝r meinen Post ist eine Freundin, die gern einen Hund haben m├Âchte, jedoch noch z├Âgert welche Rasse es werden soll und wie sie dem jeweiligen Rasseprofil gerecht werden kann.
Ob der Hund allein bleiben kann, aber auch Ausritte und Wanderungen bestreiten kann.

Das war mein Stichwort, f├╝r den ersten Eintrag.

Jeder Hund braucht seinen Auslauf, dass steht fest! Aber Hund ist nicht gleich Hund und Auslauf ist nicht gleich Auslauf. Ich bin der Meinung, das man das schon bei der Anschaffung des Tieres ber├╝cksichtigen sollte.
Es ist also nicht gesagt das kleine Hunde wenig Auslauf brauchen. Ich gehe mit Frauchen sehr viel Gassi. Wir gehen einmal am Tag eine gro├če Runde, die mindestens eine Stunde dauert. Am Wochenende kommt es sogar vor, das wir richtige Wandertouren unternehmen und ja auch da bin ich mit Feuereifer dabei. Klein hei├čt also nicht automatisch faul. Kurze Beine nicht gleich wenig Energie. Ganz im Gegenteil, ich bin eine kleine Energiekugel!

Um meine These zu untermauern, kann ich euch auch sagen, das es gro├če Hunderassen gibt, die nur wenig Auslauf brauchen und sich auch gar nicht viel Bewegen wollen. Berner Sennenhunde sind hier ein Beispiel. Hier wird einem vom Z├╝chter oftmals geraten keine gro├čen Touren zu unternehmen, gerade in den ersten Monaten und vielleicht sogar das erste Jahr. Auf jeden Fall bis sie ausgewachsen sind. Frauchen kann aber auch best├Ątigen, das die Hunde auch kaum Interesse daran haben mehrere Stunden wandern zu gehen. Sie konzentrieren sich lieber auf ihr Territorium, besch├╝tzen es und sind in den meisten F├Ąllen gl├╝cklich damit. Sie lieben ihre Familie genauso wie ich, nur schlafen sie lieber drau├čen und nicht mit im Schlafzimmer. Seit versichert, ein kleine Runde m├Âgen auch gro├če Hunde, aber eben in Ma├čen. Aber auch hier gilt: Hund ist nicht gleich Hund.

Das sind Erfahrungen, die mein Frauchen schon machen durfte.
Deshalb ist mein Tipp: schaut euch genau die Rassecharaktere an. Hier findet sich in den meisten F├Ąllen eine Beschreibung des F├Ąhigkeiten eures zuk├╝nftigen Lieblings. Australien Sheperds brauchen eine Aufgabe. Sie m├Âchten nicht den ganzen Tag in der Wohnung versauern, nein sie m├Âchte mit Hilfe von Pfeifsignalen Schafherden treiben. Labradore m├Âchten apportieren und nicht den ganzen Tag im K├Ârbchen versauern.

Ich hoffe Ihr versteht uns nicht falsch. Es obliegt nat├╝rlich Euch welche Rasse Ihr m├Âchtet, aber seid euch dar├╝ber im Klaren was ihr euch und auch dem Tier f├╝r einen gro├čen Gefallen tun k├Ânnt, wenn ihr euch richtig Orientiert.

Um noch ein Beispiel anzubringen. Ein Jack Russel Terrier ist ein wundervoller, kleiner, treuer Begleiter. Aber ohne die M├Âglichkeit sich auszupowern, seiner Energie freien Lauf zu lassen, werdet nicht nur ihr als zuk├╝nftiger Besitzer, sondern auch der Hund kein sch├Ânes Leben haben.
Eine gute Hundefreundin von mir lebt in einer Familie wo genau das der Fall ist. Sie gehen zwar ganz viel Gassi, aber nur an der Leine. Ball spielen darf sie nur wenig, das sie laut wird und das Kind der Familie dann Angst bekommt. Das ist keine Gute Kombination. eine ruhige Rasse w├Ąre in dem Fall die bessere Wahl gewesen. Denn diese Unzufriedenheit, die im Hund entsteht bringt ihn dazu dumme Dinge zu tun. Ich rede hier von M├Âbel anknabbern, Kinderspielzeug zerst├Âren, unb├Ąndiges Kl├Ąffen und und und.

Dies muss nicht sein!

Deshalb erkundigt euch genau, welche Rasse was brauch und Ihr werdet mit Eurem Vierbeiner die gl├╝cklichsten Menschen sein.
Wenn ihr euch daf├╝r interessiert einen meiner Pfotenfreunde aus dem Tierheim zu adoptieren ist das mit Sicherheit eine gute Wahl und die Mitarbeiten kennen die Racker schon ganz genau und k├Ânnen euch somit die besten Tipps f├╝r das Zusammenleben mit dem neuen Familienmitglied geben.

Also Augen auf beim Hundekauf ;)

So Long und ein herzliches Wuff
Euer Elvis

Samstag, 28. Mai 2016

Wo findet Ihr mich

Hallo meine Pfotenfreunde,

aus gegebenen Anlass m├Âchte ich euch mitteilen, das ich mich mit dem kleinen blauen Vogel angefreundet habe. Er hei├čt Twitter und ja ich gebe jetzt auch mein Wuff zu allem hinzu.
Feel free to Follow!

Volle Pfotenpower voraus!

That's us

Hallo liebe Pfotenfreunde,

Ich m├Âchte mich kurz vorstellen:

Ich bin Elvis ein 5 Jahre alter Yorkshire Terrier. Ich lebe mit meinem Frauchen Susanne zusammen (Sie tippt auch die Texte f├╝r mich, da es mit der Tastatur und meinen Pfoten nicht ganz gut funktioniert ­čśÇ )
Was m├Âchte ich mit diesem Blog erreichen?

Ich hab in meinem Leben schon oft die Erfahrung gemacht, das die Menschen oft davon ausgehen, dass kleine Hunde wie ich, kleine Kl├Ąffer sind, jeden angehen und Hosenbeine zum Fressen gern haben. Nein, Nein, Nein! Ich nehm euch einfach mit auf das Abenteuer meines Lebens.
Ich sage Frauchen dann, was Sie euch erz├Ąhlen soll. Ich werde extra sch├Ân posen, damit ich euch sch├Âne Bilder zeigen kann und nebenbei finde ich bestimmt noch ein paar hilfreiche Tipps, die auch Euch zugute kommen. ( Frauchen hat ein super Keksrezept ­čśť ) Vielleicht klappt es ja auch, dass ich Tipps von Euch bekomme und Ihr mir helfen k├Ânnt. Ja das w├Ąre doch nicht schlecht- die Kommentarfunktion bleibt in jedem Fall immer aktiv!

Ich hoffe das Euch mein Blog gef├Ąllt und Ihr flei├čig meine Abenteuer verfolgt!

Folgt mir auch auf:

Twitter: elvistheblogdog
Instagram: elvis_the_yorkie
Snapshot: swelvissi.               Und ihr seid immer auf dem Laufenden!

Also volle Pfotenpower voraus!
#elvistheblogdog